Aachener Rosenkranz

fĂŒr ein christliches Europa


„Dieses Gebet ist kostbar:
Je mehr es gebetet wird, um so mehr wird mein Licht
ĂŒber Aachen und Europa strahlen.“


Erneuerung Europas

durch den Rosenkranz zur Patronin
des christlichen Abendlandes


Neben dem Rosenkranzpsalter, hat es in der Kirche auch immer rosenkranzÀhnliche Gebetsformen gegeben, die aufgrund von besonderen Anliegen oder aufgrund von besonderen Nöten entstanden sind.

Seeschlacht von Lepanto 1571

Schon „der Engel des Herrn“ zeigte sich als wirksames Gebet, das die Strahlen der Gnade Gottes freikommen ließ zur Errettung des christlichen Abendlandes (im Jahr 1456). Der Rosenkranz jedoch erwies sich in diesem Anliegen noch stĂ€rker.

Das Gebet des Rosenkranzes zeigte insbesondere seine Kraft und Wirkung, indem das Christentum in Europa durch den Rosenkranz mehrfach vor seinem Untergang bewahrt blieb (z. B. in der Seeschlacht von Lepanto im Jahr 1571 und 1683 vor Wien in der Schlacht am Kahlenberg).

Der Himmel schenkt uns ein Gebet, durch das die Kirche und Europa wieder hell erstrahlen werden,
gereinigt von all ihren menschlichen SchwÀchen, befreit vom Makel der Untreue und Apostasie:

Den Rosenkranz zur Patronin des christlichen Abendlandes.


Der Europa Rosenkranz

zum Schutz der Familien und fĂŒr ein christliches Europa



„Durch die Medaille und durch diesen bestimmten Rosenkranz
wird in Europa eine Wandlung geschehen, wie in Kana:
Der Herr wird durch die Vermittlung Mariens
das Wasser in Wein verwandeln.“

Ave Maria Kaiserin, Hilfe der Christen

Zum Schutz der Familien und zur neuen Christianisierung Europas wĂŒnscht der Himmel die Anrufung Mariens unter dem Titel „Kaiserin“ und „Hilfe der Christen“, und die Verehrung ihrer Krone ĂŒber Europa mittels 12 Perlen eines besonderen Rosenkranzes.


Seit alters her wird das Gnadenbild Mariens im Hohen Dom zu Aachen, der KrönungsstĂ€tte vieler Kaiser und Könige, liebevoll „Kaiserin von Aachen“ genannt.

Die hohe Stellung Mariens im Heilsplan Gottes, als Königin des Himmels und der Erden, unbefleckt empfangene allzeit reine Jungfrau und zugleich wahre GottesgebĂ€rerin, legt ihrer höchsten WĂŒrde auch den höchten Ehrentitel „Kaiserin“ nahe.

Alte GemĂ€lde, Lieder und Gedichte ehrten sie bereits im frĂŒhen Christentum (z. B. auf einer Darstellung in der römischen Priscilla-Katakombe) unter dem Titel „Kaiserin“, „hohe Kaiserin“ (12. Jhdt.), „Kaiserin der Christenheit“ (14. Jhdt.) und in der Anrufung „Ave Maria Kaiserin“ (15. Jhdt. bis heute) als BeschĂŒtzerin der Stadt, Deutschlands und als „Hilfe der Christen“.

Das Aachener Gnadenbild wurde aufgrund vielzĂ€hliger Wunder auch von vielen Heiligen unter dem Titel „Kaiserin“ und „Hilfe der Christen“ verehrt (wie u. a. dem hl. Bernhard von Clairvaux, der hl. Brigitta von Schweden, dem hl. Petrus Canisius und Hermann, dem Lahmen (Verfasser des Salve Regina)).

Das HerzstĂŒck des Rosenkranzes bildet das Gnadenbild der „Hilfe der Christen“ aus dem Hohen Dom zu Aachen.

Wie wird dieser Rosenkranz gebetet?

Der Europa Rosenkranz wird wie der traditionelle Rosenkranz gebetet. Nach jedem Gesetz werden das Fatima-Gebet „O mein Jesus“ und das Gebet „Ave Maria Kaiserin“ eingefĂŒgt.


Die 12 Perlen des Europa Rosenkranzes werden zu Ehren der Krone aus 12 Sternen gebetet, welche das Haupt Mariens schmĂŒcken (Offb 12,1). Diese Krone Mariens ist der historische Ursprung der Europaflagge, welche bis heute ihren goldenen Sternenkranz auf blauem Grund trĂ€gt.

Ein Rosenkranz mit 12 Perlen ist der Kirche nicht unbekannt. Der Rosenkranz zum Prager Jesulein, welcher ebenfalls an 12 ‚Ave Maria‘ gebetet wird, ist in gleicher Weise auf eine Offenbarung der Allerseligsten Jungfrau zurĂŒckzufĂŒhren, die sich im Jahr 1636 an die ehrw. Margarete vom Allerheiligsten Sakrament OCD (Marguerite du Saint-Sacrement) ereignete. Auch das vom ehrw. Erzbischof Bonaventura Barberini OFMCap (✝1743) stammende RosenkrĂ€nzlein zur Unbefleckten EmpfĂ€ngnis wird an 12 Perlen gebetet und wurde durch P. Pius IX. mit reichen AblĂ€ssen versehen.


Ave Maria Kaiserin

Hilfe der Christen, Mutter Europas


Ave Maria Kaiserin,
Hilfe der Christen,
bitte fĂŒr das Dir geweihte Bistum,
besonders fĂŒr den Bischof,
alle Priester und Gottgeweihten
und ganz besonders
fĂŒr ein christliches Europa. Amen.
Ave Maria Kaiserin,
Hilfe der Christen,
Bitte fĂŒr das Dir geweihte Bistum,
besonders fĂŒr den Bischof,
alle Priester und Gottgeweihten
und ganz besonders
fĂŒr ein christliches Europa. Amen.

Europa des dritten Jahrtausends

Verlust seiner christlichen IdentitÀt


Ein Europa, ĂŒber dem das Angesicht Gottes leuchtet


Finsternis liegt ĂŒber Europa, die Finsternis der begangenen, gerechtfertigten und nicht mehr gebeichteten SĂŒnden, ... der Wollust und der Unreinheit ... des zĂŒgellosen Egoismus und des Hasses, der Zwietracht und des Krieges ... des Glaubensverlustes und der Apostasie, des Abfalls vom Glauben. Gottes Gesetz wird ganz offen gebrochen, sein Name und sein Tag entweiht.

Auch innerhalb der Kirche ist die Gefahr der Verwirrung, der Disziplinlosigkeit und des Ungehorsams so groß, dass das Gebet fĂŒr jeden Bischof, alle Priester und Gottgeweihten unerlĂ€sslich geworden ist.

»Entdecke wieder deine UrsprĂŒnge. Belebe deine Wurzeln!«


„Europa des dritten Jahrtausends, ‚lass die HĂ€nde nicht sinken!‘ (Zef 3,16); verliere nicht den Mut, passe dich nicht Denk- und Lebensweisen an, die keine Zukunft haben, da sie sich nicht auf die unerschĂŒtterliche Gewissheit des Wortes Gottes stĂŒtzen! ...“

„Kirche in Europa, richte deshalb deinen betrachtenden Blick weiterhin auf Maria und erkenne, dass sie ‚mĂŒtterlich und teilnahmsvoll anwesend ist‘ ..., und dass sie die Helferin des christlichen Volkes in dem unaufhörlichen Kampf zwischen Gut und Böse ist“ (P. Joh. Paul II, Ecclesia in Europa, 120ff.)

»Ave Maria Kaiserin, Hilfe der Christen,
bitte fĂŒr das dir geweihte Bistum, besonders fĂŒr den Bischof, alle Priester und Gottgeweihten
und ganz besonders fĂŒr ein christliches Europa. Amen.«


Verheißungen zum Schutz der Familien

durch den Rosenkranz, die Medaille und das Aachener Gnadenbild



„Durch mehr IntensitĂ€t, mehr Vertrauen und mehr Innigkeit in diesem Gebet werden viele Gnaden ĂŒber Europa kommen. Betet also auch oft das Gebet „Ave Maria Kaiserin“, um meinen Schutz ĂŒber euch und den Kontinent zu erlangen.“


Rosenkranz und Sakramentalien erhalten

zum Schutz der Familien und zur neuen Christianisierung Europas


Sie können die Sakramentalien der „Kaiserin von Aachen“ und „Hilfe der Christen“ kostenfrei von uns per Post erhalten



Schreiben Sie uns fĂŒr Ihre Bestellung einfach eine E-Mail:

info@maria-europa.eu



Senden Sie uns eine WhatsApp Nachricht, oder rufen Sie uns an:

WhatsApp Nachricht senden

0157 301 627 72



Kontaktieren Sie uns auch gerne per Post:

Maria Kaiserin, Hilfe der Christen e.V.
Rosenweg 1
52078 Aachen


Der Rosenkranz, die Medaille und die Gnadenbilder sind bereits mit einem speziellen Segen durch einen Priester feierlich gesegnet bzw. geweiht.

Da geweihte GegenstĂ€nde nach der Ordnung der Kirche nicht verkauft werden, erhalten Sie die Sakramentalien auf Wunsch gegen eine freie Spende. Wir vertrauen darauf, dass unser Apostolat dadurch auch weiterhin ermöglicht wird. DafĂŒr danken wir herzlich. Vergelt's Gott!

Gerne senden wir Ihnen auch Flyer und Informationshefte zu.

Europa
Rosenkranz

Durch den Europa Rosenkranz verspricht der Himmel einen christlichen Wandel in Europa, „wie in Kana“: durch die Vermittlung Mariens als „Kaiserin von Aachen“ und „Hilfe der Christen“.

„Durch mehr IntensitĂ€t, mehr Vertrauen und mehr Innigkeit in diesem Gebet werden viele Gnaden ĂŒber Europa kommen. Betet also auch oft das Gebet ‚Ave Maria Kaiserin“, um meinen Schutz ĂŒber euch und den Kontinent zu erlangen.“ (Verheißung Mariens)

Rosenkranz erhalten

Medaille
des Gnadenbildes


Die Mutter Gottes verspricht durch das Tragen der Medaille ihren Schutz in einer bald kommenden Zeit der LĂ€uterung und Drangsal in Europa.

„Die Medaille, die man tragen kann oder an den Rosenkranz hĂ€ngen soll, wird große Gnaden fĂŒr diejenigen, die das tun bringen... Aber ĂŒber Europa – zusammen mit einem bestimmten Rosenkranz (12 Ave Maria zu Ehren der Krone Mariens ĂŒber Europa) – wird sie eine FĂŒlle von Licht und geistigem Wohlbefinden ausgießen“ (Verheißung Jesu Christi)

Medaille erhalten

Aachener
Gnadenbild


FĂŒr eine kommende Zeit einer großen Drangsal fĂŒr alle Christen in Europa, besonders der Gottgeweihten, wĂŒnscht die Mutter Gottes die Verbreitung Ihres Bildes der „Hilfe der Christen“, um jene Familien zu schĂŒtzen, die ihr Gnadenbild aufstellen.

„Meine Gegenwart wird fĂŒr euch eine Quelle des Schutzes und des Trostes sein, eine Quelle des Vertrauens und der Hoffnung, des Herzensfriedens und des Friedens in den Familien besonders innerhalb dieser so schweren Zeit der BedrĂ€ngnis und des Kampfes, damit ich wirklich große Gnaden spenden kann.“

Gnadenbild erhalten


Das Gnadenbild der Hilfe der Christen

Kaiserin von Aachen und Mutter Europas


Die feierliche Krönung des Gnadenbildes in 1927

Das Aachener Gnadenbild wurde im Jahr 1927 unter dem Titel „Hilfe der Christen“
im Auftrag von Papst Pius XI. feierlich gekrönt.

Sancta Maria Imperatrix, Auxilium Christianorum, ora pro nobis et semper impera super nos filios tuos.

Flyer und Dokumente

ĂŒber das Gnadenbild und die Verheißungen


InfobroschĂŒre
Historischer Hintergrund

Flyer
Gnadenbild der Hilfe der Christen

Flyer
Europa Rosenkranz & Medaille


Verein unterstĂŒtzen

Maria Kaiserin, Hilfe der Christen e. V.


Der Verein "Maria Kaiserin, Hilfe der Christen"


Unser Anliegen ist es, den Europa Rosenkranz, die Medaille und das Aachener Gnadenbild in Europa auf Wunsch des Himmels zu verbreiten; um die Andacht zur Mutter Gottes als „Hilfe der Christen“ in dieser dringenden Notzeit zu wecken, um dadurch die von ihr versprochenen Gnaden zum Schutz des Kontinents und der christlichen Familien zu erhalten.

Sie können die Anliegen unseres Vereins „Maria Kaiserin, Hilfe der Christen“ unterstĂŒtzen, indem Sie nach Wunsch ULF das Gebet „Ave Maria Kaiserin“ und den Aachener Rosenkranz zu Ehren der Krone Mariens ĂŒber Europa beten, oder darum bitten, dass er in Ihrer Gemeinde gebetet wird.

Die Mutter Gottes wĂŒnscht auch, dass der Aachener Rosenkranz und die Medaille des Gnadenbildes getragen wird. Sie können dazu den Europa Rosenkranz und die Medaille der „Hilfe der Christen“ verschenken, Flyer und Informationshefte verteilen, oder uns mit einer Spende hierin unterstĂŒtzen.

Wenn Sie uns anderweitig helfen möchten, können Sie uns gerne kontaktieren:

info@maria-europa.eu

Weltweit werden wir ĂŒber besondere Gebets­erhörungen informiert, die durch das Gebet des Europa Rosenkranzes empfangen wurden. FĂŒr unser Apostolat ist es wertvoll, wenn Sie uns eine besondere Gebetserhörung (gerne auch anonym) zukommen lassen.

Hl. Benedikt
Patron Europas

Hll. Kyrill und Methodius
Patrone Europas

Hl. Katharina von Siena
Patronin Europas

Hl. Birgitta von Schweden
Patronin Europas

Hl. Teresia Benedicta a Cruce
Patronin Europas

„Dieses Gebet ist wie ein goldener SchlĂŒssel,
der mein und meiner Mutter Herz öffnet
und von dort aus die Strahlen
meiner Gnade und Ihrer Vermittlung
zu euch frei kommen lĂ€sst.“

„Dieses Gebet ist wie ein goldener SchlĂŒssel, der mein und meiner Mutter Herz öffnet und von dort aus die Strahlen meiner Gnade und Ihrer Vermittlung zu euch frei kommen lĂ€sst.“